Diese von Yukiko Morita aus echtem Brot gefertigten Lampen sind die einzigen Ihrer Art.

„Als ich damals selbst in einer Bäckerei arbeitete, konnte ich nicht mit ansehen, wie unverkauftes Brot einfach entsorgt wurde“. Auf Grund dieser Erfahrung besuchte Fr. Morita die umliegenden Bäckereien und sammelte dort die unverkauften Brote ein, um daraus Lampen zu machen – eine ungewöhnliche Form des Upcyclings*.

Da es Fr. Morita darum geht Abfälle zu vermeiden, verarbeitet sie das Innenleben der ausgehöhlten Brote zu French Toast, Zwieback, oder Croutons.

(*Upcycling)
Beim Upcycling (englisch up „nach oben“ und recycling „Wiederverwertung“) werden Abfallprodukte oder (scheinbar) nutzlose Stoffe in neuwertige Produkte umgewandelt. Im Gegensatz zum Downcycling kommt es bei dieser Form des Recyclings zu einer stofflichen Aufwertung. Die Wiederverwertung von bereits vorhandenem Material reduziert die Verwendung von Rohstoffen.

Quelle: Wikipedia